Druckkammerfahrt in Traunstein

Geschrieben von Stefan Ulrich am .

 

Am vergangenen Sonntag fand das erste Highlight 2018 statt. Die Druckkammerfahrt im Druckkammerzentrum Traunstein.

Um 17 Uhr trafen 11 STC`ler vor Ort ein. Nach Erledigung des Papierkrams und einem kurzem Rundgang durch das Zentrum ging es auch schon in die Druckkammer.

Voraussetzung hierfür war eine gültige TTU, man musste absolut „nüchtern“ sein und man durfte 24 Stunden zuvor keinen Tauchgang absolviert haben. Genauso mussten sämtliche elektrischen Geräte und elektrostatischen Gegenstände abgelegt werden, damit in der Kabine keine Funken entstehen konnten. Tauchcomputer waren natürlich erlaubt. Für PC`s, die nur mit Wasserkontakt funktionierten, wurde sogar eine Wasserschale bereitgestellt.

Nun ging es auch schon los. Der Druck wurde erhöht und die Temperatur in der Kabine stieg schnell auf knapp 30 Grad. Bei 6 Bar (50 Meter) wurde gestoppt. Da sich bei einigen der Tiefenrausch bemerkbar machte und sich die Stimme unter Druck wie bei Mickey Mouse anhörte, wurde es schnell sehr lustig in der Kabine. Während der 10 Minuten Grundzeit wurde ein verschlossenes Glas mit Bonbons durch eine Schleuse gereicht, welches sich natürlich nicht öffnen lies. Mit diversen Hilfsmitteln wurde dann ein Loch in den Deckel gebohrt, um den Druck im Glas dem Umgebungsdruck anzugleichen. Danach konnten sich alle bedienen.

Nach Ablauf der Grundzeit wurde der Druck wieder gesenkt und die Auftauchphase eingeleitet. In einer Tiefe von 12 Meter durfte dann 100 % Sauerstoff durch eine Atemmaske geatmet werden, um die Deko auf nur mehr 30 Minuten zu verkürzen.

Nach knapp über eine Stunde war die Druckkammerfahrt zu Ende und alle waren begeistert. Im Anschluß gab es noch einen Vortrag über Tauchunfälle und deren Entstehung und nach ca 3 Stunden traten alle Teilnehmer ohne Probleme die Heimfahrt an.

Vielen Dank hier nochmal an das Druckkammerzentrum Traunstein und allen Beteiligten Mitarbeitern für diese tolle Veranstaltung.